Der Winter naht!
2. November 2014
Weltcup Davos Teil 1
15. Dezember 2014
Show all

Saisonstart

Nach fast 3 Wochen im hohen Norden bin ich vor einer Woche wieder in die Schweiz zurückgekehrt. Für mich ging die Saison am 22.11.14 mit einem Klassisch Sprint in Saariselkä (FIN) los. Das war sogleich auch ein sehr wichtiges Rennen, denn es galt als Qualifikation für den ersten Weltcup, der eine Woche später in Kuusamo stattfand. Dank einer guten Leistung konnte ich mich dann tatsächlich für den Weltcup Auftakt qualifizieren. Darum ging es für mich nicht wie geplant am 26.11.14 zurück in die Schweiz, sondern direkt weiter nach Kuusamo. Die Sprint Strecke dort ist anspruchsvoll und die Bedingungen am Renntag waren es ebenso. Ich erwischte nicht meinen besten Tag und landete am Schluss auf dem 64. Rang, damit fehlten mir 4.98 Sekunden zur Qualifikation für die Viertelfinals. Natürlich hatte ich mir mehr erhofft und bin auch nicht zufrieden mit der Leistung, dennoch war es auch nicht schlecht, denn die ersten 30 Läufer rangierten sich innerhalb von lediglich 5 Sekunden, was einer unglaublichen Leistungsdichte entspricht.
Am 2.12.14 war dann auch ich wieder in der Schweiz, jedoch blieb ich nicht lange am gleichen Ort. Am Morgen darauf reiste ich nämlich direkt von Davos weiter ins Goms, dies weil in Davos kein Schnee liegt und ich im Goms damit bessere Trainingsbedingungen hatte, dazu kam, dass am Wochenende dort auch noch Wettkämpfe anstanden. Da ich eine harte Trainingswoche geplant hatte und sehr viele Trainingsstunden absolviert habe, bin ich den Sprintwettkampf im Goms voll aus dem Training gelaufen. Ich war mit den vielen Stunden nicht so spritzig, im Prolog konnte ich dennoch auf den 5. Platz laufen. Im Viertelfinale kam der Läufer vor mir unglücklicherweise zum Sturz und ich konnte nicht mehr ausweichen, deshalb musste ich früh die Segel streichen. Um dennoch ein sehr hartes Training zu haben machte ich direkt anschliessend selber noch ein Intervall Training, so simulierte ich 3 weitere Finalläufe eines Sprintwettkampfes.
Nächstes Wochenende stehen schon die Weltcup-Rennen in Davos auf dem Programm, wo ich auch am Start stehen werde. Ich hoffe, dass die Organisatoren von Davos Nordic die Strecken rechtzeitig präparieren können, damit die Wettkämpfe über die Bühne gehen. Der Aufwand den sie betreiben ist jedenfalls immens und ich hoffe sie bekommen auch etwas Hilfe von oben.
Ich freue mich auf spannende Rennen in Davos.

1 Comment

  1. Reto sagt:

    At giavüsch bun success illas cuorsas!!!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.