Motorblock/Nordic Weekend
17. September 2013
Trainingslager Saariselkä (FIN)
29. November 2013
Show all

Schnalstal und Testrennen

Seit meinem letzten Eintrag ist einige Zeit vergangen und es sind auch viele weitere Trainingsstunden dazu gekommen. In den letzten 1.5 Monaten konnte ich viel und gut trainieren, auch mein Gefühl wird besser und besser. Ende Oktober hatte ich dann wieder die Gelegenheit weitere Schneekilometer zu sammeln, dies weil wir auf dem Schnalstaler Gletscher waren und dort von den hervorragenden Bedingungen profitieren konnten. Es waren viele Top Athleten oben und so konnte ich auch einige Technische Sachen von ihnen abschauen. Mein Skigefühl ist für diesen Zeitpunkt sehr gut und ich hoffe es weiter verfeinern zu können. Desweiteren war das Schweizer Fernsehen ebenfalls im Schnalstal und begleitete mich während zwei Tagen im Training und in der Zeit im Hotel, dies wird eine weitere Episode des Nachfolge Beitrags in der Sportlounge sein. Voraussichtlich wird dieser dann am Montag nach dem Weltcup in Davos auf SRF ausgestrahlt. Nach dem Kurs im Schnalstal habe ich mir nur einen Ruhetag gegönnt und dann ging es direkt weiter mit dem Training in Davos. Als wir zurück waren, war die Loipe mit dem überwinterten Schnee vom letzten Jahr bereits vorbereitet und wir konnten direkt weiter auf Schnee trainieren, was natürlich optimal war. In den letzten Tagen standen nun 2 Testrennen auf der 1.3km langen Runde auf dem Program. Ein Sprint in der Skating Technik und ein Distanzrennen in der Klassischen Technik. Im Sprint war mein Gefühl in Ordnung, im Prolog rutschte ich auf einer Eisplatte aus und rutschte so von der Strecke, dies kostete mich einige Sekunden. In den darauffolgenden 3 Heats wurde mein Gefühl immer besser und besser wobei ich den ersten Heat auf Rang 2 beendete und die letzten zwei Heats jeweils gewinnen konnte. Das Distanzrennen lief für mich auch Zufriedenstellend, ich konnte meinen Rhythmus schnell finden und diesen auch bis zum Schluss durchziehen, jedoch fehlte mir auf den letzten Kilometern noch die Energie um zuzusetzen. Diesen zusätzlichen Punch werde ich nun versuchen in Finnland zu finden, wo wir ab Freitag für einen 10 tägigen Trainingskurs logieren werden. Ich freue mich nach Saariselkä zurückzukehren, nachdem wir im letzten Jahr dort hervorragende Bedingungen vorfinden konnten.

Nun hoffe ich auf weitere Schnefälle und freue mich Euch von Finnland Berichten zu können.

 Flüela Distanzrennen KL RANGLISTE

!cid_43502B4E-2A0C-46C5-9249-4B4E61E2FBBA !cid_53CECC2B-AFD1-4FA0-8850-23235AC7524A !cid_9C965006-5D6B-462B-AA7D-C7CDAE17673A

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.