Europacup Rogla
13. März 2012
Bronze im Sprint, hartes Brot im 30er
2. April 2012
Show all

Europacup Saison zu Ende

Letztes Wochenende gingen die Europacup Rennen mit der Mini-Tour in Toblach zu Ende. Da ich direkt von den Europacup Rennen in Rogla nach Toblach gereist bin, konnte ich dort eine Woche bei traumhauftem Wetter und in einem super Hotel verbringen. Viel Schnee war nicht mehr übrig geblieben und die Temperaturen erinnerten auch eher an den Sommer und nicht an den Winter. Darin lag wahrscheinlich auch die Gefahr krank zu werden. Durch die warmen Temperaturen, reichte ein Windstoss und das Risiko krank zu werden war da. Am Freitag begann die Mini-Tour mit einem 3.3km langen Skating Prolog, ich hatte nicht so ein gutes Gefühl und fühlte mich müde und überhaupt nicht spritzig. Das Resultat war dann auch nicht besonders gut, ich landete auf den 18. Rang. Nach dem Rennen merkte ich, dass ich Halsschmerzen bekomme und habe schnell versucht dem entgegen zu wirken. Gegen Abend war es bereits so schlimm, dass ich Mühe hatte das Essen runterzuschlucken. In der Nacht wurde es noch schlimmer und ich schlief demnach sehr wenig. Am Morgen war dann auch die Nase verstopft, jedoch bereitete ich mich wie normal auf das Rennen vor und versuchte beim Einlaufen ob es möglich ist ein Rennen zu laufen. Das Einlaufen lief nicht besonders gut, jedoch wollte ich es trotzdem versuchen das Rennen zu laufen. So startete ich zum 10km Klassisch mit Einzelstart. Ich startete sehr schnell, weil ich wusste, dass es entweder geht oder nicht und ich darum volles Risiko gehen muss. Nach dem ersten Aufstieg merkte ich aber schon, dass mir die Luft komplett weg bleibt, ich hatte grosse Mühe zu atmen und musste Tempo rausnehmen. Jedoch wollte ich das Rennen umbedingt fertig laufen. Im Ziel lag ich natürlich ziemlich weit zurück auf den 21. Rang und ich hatte direkt nach dem Zieleinlauf auch grosse Mühe zu atmen und brauchte 10min bis ich wieder einigermassen normal atmen konnte. Am Sonntag startete ich dann nicht mehr.
Leider verlief für mich dadurch der Abschluss des Europacups überhaupt nicht nach Wunsch, jedoch hoffe ich, dass ich mich nochmals komplett für die Schweizermeisterschaft erholen kann, um dort nochmals anzugreifen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.