Erster Podestplatz im Europacup!
19. Dezember 2011
Nullnummer in Zwiesel
17. Januar 2012
Show all

FIS Rennen und Trainingslager Campra

Zum Anfang will ich allen ein gutes neues Jahr, mit viel Glück und Gesundheit wünschen. Nun aber zu den Geschehnissen der letzten zwei Wochen. Über Weihnachten hatte ich Zeit nochmals viel zu trainieren und mich auf die nächsten Rennen vorzubereiten. Am 28. und 29. Dezember fanden dann die FIS-Rennen in Campra statt. Am Mittwoch stand ein Sprint und am Donnerstag ein 10km Klassisch Rennen auf den Programm. Der Sprint verlief für mich sehr erfreulich, ich konnte schon im Prolog eine schnelle Zeit hinlegen und kam mit der drittbesten Zeit ins Ziel, mit nur 0.49 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit. Im Viertelfinal und im Halbfinal konnte ich mich jeweils als Sieger für die weiteren Läufe qualifizieren. Im Final sah es für mich auch lange sehr gut aus, vor dem letzten Aufstieg lag ich noch an der Spitze, bevor ich mich dann noch von zwei Läufern übersprinten lassen musste. Mit dem 3. Rang bin ich trotzdem sehr zufrieden. Am Donnerstag beim 10km Klassisch Rennen lief es für mich dann nicht mehr so erfreulich. Ich bin schnell ins Rennen gestartet und musste hintenraus stark für den schnellen Start büssen und kam daher nur auf dem 9. Rang ins Ziel.

Nach den Rennen gönnten wir uns nicht etwa einen Tag Erholung, sondern hängten gleich noch ein Trainingslager an. Wir haben viele Schneekilometer gesammelt und werden nun bereit für die nächsten Aufgaben sein. Im Moment bin ich ziemlich Müde vom vielen Training, deswegen werde ich jetzt einen Tag Pause machen und übermorgen wieder mit dem Training fortsetzen.

Am Wochenende stehen bereits die Bündnermeisterschaften auf dem Programm, bevor es eine Woche später nach Deutschland zum nächsten Europacup geht.

1 Comment

  1. Ioos sagt:

    Hoi Corsin
    Weiterhin so, sehr stark.
    Gruss Joos

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.